Samstag, 25. Oktober 2008

Die Nelke


Symbol für göttliche und irdische Liebe, Verlöbnis, Eitelkeit, Freundschaft, kämpferische Gemeinschaft.
Bedeutung: überströmendes Schenken, Großzügigkeit.

Der deutsche Name Nelke entstand wohl wegen der Ähnlichkeit und des Duftes mit der Gewürznelke. Der Duft mancher Nelkenarten ähnelt tatsächlich auch stark der Gewürznelke. Die größeren gezüchteten Nelken duften häufig überhaupt nicht mehr.

Die Nelke ist eine sogenannte Modeblume. Es bedeutet, dass sie immer wieder erscheinen, danach wieder verschwinden. Unzählige Nelkensorten zeugen vom Eifer der Züchter. Für die Vase sind besonders die langstieligen Sorten interessant, sogenannte Edelnelken. Sie sind fester Bestandteil des Angebotes und werden zu fast allen Anlässen verschenkt. Sie sind recht pflegeleicht und relativ lange haltber. Die kräftigen Farben und schönen Blüten setzen einen Akzent in jedem Strauß und Gesteck.


Gedichte über die Nelke

Wie die Nelken duftig atmen!


Wie die Nelken duftig atmen!
Wie die Sterne, ein Gewimmel
Goldner Bienen, ängstlich schimmern
An dem veilchenblauen Himmel!

Aus dem Dunkel der Kastanien
Glänzt das Landhaus, weiß und lüstern,
Und ich hör die Glastür klirren
Und die liebe Stimme flüstern.

Holdes Zittern, süßes Beben,
Furchtsam zärtliches Umschlingen
Und die jungen Rosen lauschen,
Und die Nachtigallen singen.

Heinrich Heine (1797-1856)

Keine Kommentare:

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Zitate berühmter Persönlichkeiten